62 Teilnehmer bei der BEG-58 Generalversammlung 2017

Generalversammlung 2017 der BEG-58

Die BEG-58 sucht neue Mitglieder.

Die diesjährige Generalversammlung der BEG-58 fand am Freitag, 23.06.2017 ab 19:00 Uhr in der Aula der Werner-Richard-Grundschule in Herdecke statt.
Gegründet wurde die BEG-58 im Jahr 2010 von 12 Gründungsmitgliedern, heute sind es 277 Mitglieder mit einer Einlage von 1,1 Mio. €. Es waren 62 Mitglieder bei der Versammlung anwesend.
Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Johann-Christian Kingreen übernahm die Moderation des Abends. Der Vorstand hat die Tagesordnungspunkte souverän vorgestellt und alle Fragen kompetent diskutiert und beantwortet. Alle Entscheidungen wurden von der Versammlung einstimmig beschlossen. Die von der Generalversammlung festgelegte Dividende für 2016 beträgt, wie im Vorjahr, 2,4 Prozent.

In 2016 wurden 1.685 MWh Solarstrom erzeugt. Rechnerisch reicht dies für ca. 481 Haushalte. Bei Ersatz von Braunkohlestrom würden 1.870 t CO2 eingespart. Jeder BEG-Anteil in Höhe von 500 € entspricht damit einer CO2 Einsparung von 891 Kg.
Oder anders ausgedrückt: 4,3 BEG-Anteile versorgen einen Haushalt mit Solarstrom.

Es wurden 19 neue Projekte vorgestellt, neue Wege der Mitglieder-Werbung und zukünftige Möglichkeiten von finanziellen Einnahmen durch Mieterstrom diskutiert.

Die BEG-58 zahlt auf Ihren Gewinn Gewerbesteuern. Die Gewerbesteuern werden nach installierter Anlagekapazität in den Kommunen aufgeteilt und entsprechend abgeführt. Eine Befreiung von der Gewerbesteuer ist nicht möglich und aus Gründen der Förderung des Gemeinwohls von der BEG-58 auch nicht gewünscht. Für die Mitglieder wäre es wünschenswert, wenn die Kommunen diese Gelder für den Klimaschutz verwenden würden.

Die Versammlung hat gezeigt, dass die BEG-58 für die Zukunft gut aufgestellt ist. Wer einen Beitrag zum Klimaschutz und für die Förderung alternativer Energieerzeugung leisten möchte ist hier genau richtig. Die BEG-58 will weitere Photovoltaikanlagen im Bereich Ennepe-Ruhr, Hagen und Bochum bauen. Nach eigenem Verständnis der BEG-58 machen wir dies gemeinsam und für uns alle.

Wer sich angesprochen fühlt, ist herzlich eingeladen, die BEG-58 näher kennen zu lernen.
Dazu findet am Donnerstag, den 29.06.2017, ab 18:30 im Café Bonheur in Wetter in der Kaiserstr. 52 eine Infoveranstaltung statt.

 

BürgerenergieProjekt 2017 – jede Stimme zählt.

BEG 58 macht mit bei dem Wettbewerb des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V.

In der Bewegung der Bürgerenergie haben inzwischen mehr als 1,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger ihre persönliche Energiewende vollzogen – sie nutzen erneuerbare Energien, engagieren sich vor Ort in gemeinschaftlichen Energie-Projekten oder sind einfach Mitglied in einer Initiative.

Das Bündnis Bürgerenergie (BBEn) möchte dieses Engagement langfristig fördern und schreibt daher 2017 erstmals einen Preis für das „BürgerenergieProjekt des Jahres 2017“ aus. Gesucht werden für den Preis zukunftsweisende Vorhaben und Projekte der Bürgerenergie, die im Jahr 2017 oder zuvor begonnen wurden und heute noch bestehen.
Ausgezeichnet werden drei Projekte, die durch eine Online-Abstimmung der Netzgemeinde sowie mittels Jury-Wertung ermittelt werden.

Wir, die BEG 58, haben uns um diesen Preis beworben. Unter den 17 Mitbewerbern befinden sich Genossenschaften, Vereine, Personen- und Kapitalgesellschaften mit ganz unterschiedlichen Tätigkeitsschwerpunkten. Ob Elektromobilität, Quartierskonzepte, Windanlagen, besondere Kooperationsformen, Wärmelieferung oder PV-Dachanlagen.

Unterstützen Sie unsere Bewerbung! ->Hier geht es zur Abstimmung.
Die Abstimmungsphase endet am 18. Juni.

Was ist das Bündnis Bürgerenergie (BBEn)?

Der Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. ist Vordenker der dezentralen Energiewende in Bürgerhand. Er unterstützt die Vernetzung der Akteure in den Regionen und engagiert sich öffentlich für eine Kultur der Bürgerenergie. Das Bündnis vermittelt Bürgerenergie-Akteuren Wissen und Qualifikationen, damit sie mit innovativen Ideen die dezentrale Energiewende weiter aktiv mitgestalten.
Elf Organisationen haben Anfang 2014 das Bündnis Bürgerenergie initiiert. Im BBEn schließen sich lokale, regionale und bundesweit aktive Vereinigungen, Netzwerke, Unternehmen und Personen zusammen. -> Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V.

ZDF zu Besuch bei der BEG 58

Ökologisches Investment im Sinne von Nachhaltigkeit

Das ZDF berichtete in der Sendung „Volle Kanne“ vom 31.05.2017 über nachhaltige bzw. ökologische Geldanlagen und wählte die Option einer Energiegenossenschaft.
Exemplarisch wurde die BEG 58 vorgestellt. Rolf Weber stellte als Vorsitzender der BEG das Prinzip der Energiegenossenschaft kurz vor. Silke Apholt war die Stimme der Genossen und erklärte ihre Bewegründe für ihre Mitgliedschaft in der BEG 58.

Klicken sie auf das Bild, um den Bericht zu sehen: Der Beitrag wurde mittlerweile aus der Mediathek entfernt.

Ökologisches Investment im Sinne von Nachhaltigkeit - ZDF - Verbraucher | Volle Kanne

Falls dieser Bericht auch ihr Interesse an einer ökologischen Geldanlage in der Region „Postleitzahlgebiet 58 und angrenzende Städte“ oder für eine Mitgliedschaft in der BEG 58 geweckt hat, können sie sich hier näher informieren.

 

Die neue BEG 58 Webseite als Web-App für Smartphone & Tablet immer dabei.

Die BEG 58 Webseite als Web-App immer dabei.Unsere neue Webseite ist „responsive“. Das bedeutet, sie passt sich automatisch an jede Bildschirmgröße an und funktioniert daher auch sehr gut auf Smartphones und Tablets.
Um schnell mal zu schauen, welche Neuigkeiten es bei der BEG 58 über den Bau von Solaranlagen, die Energiewende oder der Gemeinwohl-Ökonomie gibt und welche Termine anstehen, ist es sehr praktisch den direkten Link zur Webseite als App-Icon auf dem Homescreen zu haben.

Wie speichere ich die BEG 58 Webseite als Web-App-Icon auf dem Startbildschirm?

 

Die Vorgehensweise sollte bei allen Browsern ungefähr gleich sein. Eine Webseite als Icon zum Startbildschirm hinzufügen muss jeder Browser beherrschen.Das BEG 58 Web-App Icon zum Startbildschirm hinzufügen. Hier am Beispiel Chrome.

  1. Die Webseite www.beg-58.de im Browser aufrufen
  2. Im Menü des Browsers (meistens die 3 Punkte oder Striche oben rechts) nach Menü-Punkten wie zum Beispiel „Seite“, „Zum Startbildschirm hinzufügen“ oder „Web-App installieren“ suchen und anklicken.
    Im Safari Browser des iPhones klickt man auf das Teilen-Symbol rechts neben der URL-Leiste. Dort finden Sie weiter unten die Option »Zum Home-Bildschirm« hinzufügen.
  3. Fertig: Das BEG 58 Icon sollte auf dem Startbildschirm, wie im Beitragsbild, erscheinen.

Dieses Vorgehen ist übrigens auch für viele andere Webseiten praktisch, die aktuelle Informationen anbieten. Zum Beispiel Nachrichten, Fussballergebnisse, Verkehrsnachrichten usw. Man hat immer direkten Zugriff und muss niemals Apps aktualisieren, da die Inhalte immer aktuell von der entsprechenden Webseite kommen.