Aktuelles

ZDF zu Besuch bei der BEG 58

Ökologisches Investment im Sinne von Nachhaltigkeit

Das ZDF berichtete in der Sendung „Volle Kanne“ vom 31.05.2017 über nachhaltige bzw. ökologische Geldanlagen und wählte die Option einer Energiegenossenschaft.
Exemplarisch wurde die BEG 58 vorgestellt. Rolf Weber stellte als Vorsitzender der BEG das Prinzip der Energiegenossenschaft kurz vor. Silke Apholt war die Stimme der Genossen und erklärte ihre Bewegründe für ihre Mitgliedschaft in der BEG 58.

Klicken sie auf das Bild, um den Bericht zu sehen: Der Beitrag wurde mittlerweile aus der Mediathek entfernt.

Ökologisches Investment im Sinne von Nachhaltigkeit - ZDF - Verbraucher | Volle Kanne

Falls dieser Bericht auch ihr Interesse an einer ökologischen Geldanlage in der Region „Postleitzahlgebiet 58 und angrenzende Städte“ oder für eine Mitgliedschaft in der BEG 58 geweckt hat, können sie sich hier näher informieren.

 

Die neue BEG 58 Webseite als Web-App für Smartphone & Tablet immer dabei.

Die BEG 58 Webseite als Web-App immer dabei.Unsere neue Webseite ist „responsive“. Das bedeutet, sie passt sich automatisch an jede Bildschirmgröße an und funktioniert daher auch sehr gut auf Smartphones und Tablets.
Um schnell mal zu schauen, welche Neuigkeiten es bei der BEG 58 über den Bau von Solaranlagen, die Energiewende oder der Gemeinwohl-Ökonomie gibt und welche Termine anstehen, ist es sehr praktisch den direkten Link zur Webseite als App-Icon auf dem Homescreen zu haben.

Wie speichere ich die BEG 58 Webseite als Web-App-Icon auf dem Startbildschirm?

 

Die Vorgehensweise sollte bei allen Browsern ungefähr gleich sein. Eine Webseite als Icon zum Startbildschirm hinzufügen muss jeder Browser beherrschen.Das BEG 58 Web-App Icon zum Startbildschirm hinzufügen. Hier am Beispiel Chrome.

  1. Die Webseite www.beg-58.de im Browser aufrufen
  2. Im Menü des Browsers (meistens die 3 Punkte oder Striche oben rechts) nach Menü-Punkten wie zum Beispiel „Seite“, „Zum Startbildschirm hinzufügen“ oder „Web-App installieren“ suchen und anklicken.
    Im Safari Browser des iPhones klickt man auf das Teilen-Symbol rechts neben der URL-Leiste. Dort finden Sie weiter unten die Option »Zum Home-Bildschirm« hinzufügen.
  3. Fertig: Das BEG 58 Icon sollte auf dem Startbildschirm, wie im Beitragsbild, erscheinen.

Dieses Vorgehen ist übrigens auch für viele andere Webseiten praktisch, die aktuelle Informationen anbieten. Zum Beispiel Nachrichten, Fussballergebnisse, Verkehrsnachrichten usw. Man hat immer direkten Zugriff und muss niemals Apps aktualisieren, da die Inhalte immer aktuell von der entsprechenden Webseite kommen.

 

Zum 9. Mal en|wohnen

Das 9. Solar-Projekt der Partner en|wohnen und BEG ist heute beauftragt worden. Wieder kann die Gerüststellung im Rahmen einer Haussanierung von der BEG kostenlos mitgenutzt werden. Auf der Hegelstr. 2, 4 und 6 entsteht die 87. Solaranlage der BEG, gebaut von unserem langjährigen Solarteur BSS Solarsysteme.

43 kWp Leistung werden zukünftig ca. 38.000 kWh Solarstrom produzieren, genug für ca. 11 Haushalte.
Die BEG dankt allen Beteiligten für die konstruktive Zusammenarbeit.

Projekte ha.ge.we III und hwg I: Alle 10 Solaranlagen am Netz

Es geht voran. Unsere Solarteure Solartechnik Tappeser aus Schwerte und BSS Solarsysteme aus Schwelm waren fleißig und 6 Anlagen sind in Hagen und 4 Anlagen sind in Hattingen termingerecht in Betrieb gegangen.
Die jeweils letzten Photovoltaikanlagen zeitgleich am 24.04.2017.

Damit hat die BEG weitere 310 kWp Solarleistung in Besitz genommen. Die Gesamtleistung liegt damit bei 2,4 MW, womit im Jahr ca. 2,2 Millionen kWh Solarstrom erzeugt werden, genug für 620 Haushalte.

Erstmals Kauf einer Solarstromanlage

Auf Initiative der lokalen Agenda 21 Wetter (LA21) wurde in 2007 eine 9,9 kWp-Anlage auf dem Gymnasium in Wetter als Bürger-Solar-Anlage mit der Rechtsform einer GbR gebaut. Auch dort war viel ehrenamtliches Engagement dabei – allerdings mit Nachwirkungen. Jedes Jahr ist eine Jahresabschluss zu erstellen, die Mitglieder zu informieren, …

Der Aufwand wurde einfach zu viel. Da viele der LA21-Aktivten auch in der BEG aktiv sind, bot sich an, die Verwaltung zu vereinheitlichen. Gesagt, getan. Mit Datum vom 31.12.2016 wurde die Anlage von der Solarstrom Wetter GbR an die BEG verkauft. Bei den mittlerweile 80 Anlagen fällt eine mehr oder weniger nicht ins Gewicht.

Vielen Dank an die Stadt Wetter, das der Dachnutzungsvertrag komplikationslos an die BEG übertragen worden ist.

Hattinger Wohnungsgenossenschaft (hwg) – es geht voran

Nachdem die erste Anlage bei der hwg auf dem Pultdach des Südrings 21 mit 25,5 kWp in Betrieb gegangen ist, stehen 3 weitere Anlagen im Stadtteil Rauendahl an. Insgesamt können dort 63,5 kWp installiert werden. Auf allen vier Dächern werden ca. 80.000 Kwh Solarstrom pro Jahr erzeugt, genug für ca. 23 Haushalte.

Nachdem die BEG-Arbeitsgruppe „Geschäftsfeld Photovoltaik“ in dem Hattinger Stadtteil Rauendahl, dessen Mietshäuser zum großen Teil der hwg gehören, eine Vorauswahl getroffen hatten, wurde bei einer zweiten Vor-Ort-Begehung zusammen mit der hwg und BSS Solarsysteme die möglichen Mietshäuser festgelegt. Insgesamt kamen so 10 Mietshäuser zusammen, die jetzt nach und nach mit Solaranlagen bestückt werden. Begonnen wird im März mit dreien davon.

Vielen Dank an die hwg für ihre konstruktive Unterstützung zur Ermittlung der zulässigen Statik, Hinweise auf abgebrochene Kamine (zur Leitungsführung), …

50. Solarstromanlage auf einem Mietshausdach in Betrieb

Bei „die Voerder“ in der Fritz-Reuter-Str. 13 in Ennepetal ist am 02.02.2017 die 50. Solarstromanlage der BEG auf einem Miethausdach in Betrieb genommen worden. Mit 20 kWp werden dort pro Jahr ca. 18.000 kWh Solarstrom pro Jahr erzeugt, genug für ca. 5 Haushalte.

Erstmals konnte ein Mieter als Pate für die Solarstromanlage gewonnen werden. Er versorgte zudem bei der kalten Witterung während des Baus der Anlage die Handwerker immer mal wieder mit warmen Getränken. Vielen Dank für die konstruktive Unterstützung.

Einfach und effizient konnte der Bau in der Zusammenarbeit von „die Voerder“, BSS Solarsysteme und BEG erstellt werden. Vielen Dank an alle Beteiligten.