Die BEG-58 hat neue Projekte umgesetzt

3 neue Solaranlagen fertig und bereits in Betrieb

Das mittlerweile 11. Projekt mit en|wohnen ist abgeschlossen. Im Rahmen der Dachsanierung konnten wieder einmal die bereits stehenden Gerüste für die Montage der Photovoltaikanlagen genutzt werden. Vielen Dank an en|wohnen.

Die Solaranlagen befinden sich in der Hegelstrasse 14, 16 und 18 in Schwelm sowie „Am Brömken“ 7 und „Am Brömken 9“ in Wetter. Sie konnten bereits im Juni und Juli in Betrieb genommen werden.

Die drei neuen Anlagen haben zusammen eine Leistung von 78 kWp. Damit werden etwa 70.000 kWh Solarstrom pro Jahr erzeugt. Dies ist ausreichend für rund 20 Haushalte oder den Betrieb von 46 E-Autos. Die CO2-Einsparung beim Ersatz von Braunkohle beträgt 78 t CO2.

Im Rahmen der Dachsanierung konnten die bereits stehenden Gerüste für die Montage der Solaranlagen genutzt werden. Vielen Dank an en|wohnen.
Im Rahmen der Dachsanierung konnten die bereits stehenden Gerüste für die Montage der Solaranlagen genutzt werden. Vielen Dank an en|wohnen.

Die Hattinger Klimaschutzrunde sucht Dachflächen

Zusammen mit der Klimaschutzmanagerin der Stadt Hattingen, Frau Regine Hannappel, wurden in einer Klimaschutzrunde weitere Dachflächen gesucht. Andreas Heinicke, unser Solaranlagenpate für Hattingen und Rolf Weber waren bei diesem Termin vor Ort.

Fündig wurde man bei den „Stadtbetrieben und Tiefbau“: Das Flachdach der Fahrzeughalle des Stadtbetriebes ist geeignet.

Die anschließende Abwicklung der Formalitäten mit der Stadt Hattingen verlief gewohnt vertrauensvoll. Dank der guten Zusammenarbeit mit der Stadt Hattingen und den Stadtbetriebs-Mitarbeitern ist der Bau dieser Anlage für September 2019 geplant.

Die Solaranlage wird 86,35 kWp erzeugen. Das sind etwa 78.000 kWh Solarstrom pro Jahr. Ausreichend für rund 22 Haushalte oder den Betrieb von 50 E-Autos. Die CO2-Einsparung beim Ersatz von Braunkohle beträgt 86 t CO2.

Zweites Projekt in Bochum in Arbeit

Das zweite Projekt auf Bochumer Stadtgebiet ist das erste für unseren Projektleiter Peter Modrei und unseren neuen Solarteur Markus Borowski aus Essen. Dabei handelte es sich auch gleich um ein eher aufwendiges Projekt, insbesondere wegen der komplizierten Statik.

Die Anlage wird 37,95 kWp erzeugen. Das sind etwa 34.000 kWh Solarstrom pro Jahr. Ausreichend für rund 10 Haushalte oder den Betrieb von 22 E-Autos. Die CO2-Einsparung beim Ersatz von Braunkohle beträgt 34 t CO2.

Eigene Nachhaltigkeitsvorgaben der BEG-58

Bei allen neuen Projekten wurde auf die neu erarbeiteten internen Nachhaltigkeitsvorgaben geachtet. Es wurden Wechselrichter aus mitteleuropäischer Produktion eingesetzt und an einer Anlage Solarmodule von SunPower, die in Kalifornien „cradle to cradle“ zertifiziert sind. Hier wird besonders auf die verantwortungsvolle Herstellung, Materialien und dessen Wiederverwendbarkeit, den Energieeinsatz und den Wasserverbrauch geachtet.