Vorstand und Aufsichtsrat der Bürgerenergiegenossenschaft-58 - aktiv gegen den Klimawandel

Die Aktiven

Der Genossenschaftsführungskreis ist die offizielle Bezeichnung für unseren Vorstand und Aufsichtsrat, man könnte auch sagen:

„Genossenschaftliche freiwillige Aktive“

Sie setzen sich ein, sind Ansprechpartner und Problemlöser. Sie sind die Macher und auch unser „Pflegedienst“.

„Sie halten den Laden am Laufen“, wie man bei uns im Ruhrgebiet sagt.

Sie aquirieren neue Dachflächen, planen die Bestückung und halten den Kontakt zu den örtlichen Stromversorgern.

Die Kümmerer kontrollieren regelmäßig die Energieausbeute der jeweiligen Anlagen. Fehlerhafte Anlagen werden sofort erkannt. Sie gewährleisten damit eine möglichst große Einspeisung von Sonnenstrom in das örtliche Stromnetz.

Neben der Gewissheit sauberen und lokal erzeugten Strom zu liefern, sichern Sie uns „normalen“ Genossenschaftsmitgliedern damit auch die Dividende für unsere Einlage.

Gut, dass es Sie gibt!

 

Vorstand der Bürgerenergiegenossenschaft-58 - aktiv gegen den Klimawandel
Der Vorstand der BEG-58 v. l. n. r.: Rolf Weber, Martin Bergmann, Rudolf Lüneborg

 

Ich bin dabei, weil …
…ich die die Klimaerwärmung als die mit Abstand größte Herausforderung ansehe, vor der die Menschheit je gestanden hat. Ich möchte zur Bewältigung dieser Herausforderung den mir möglichen Anteil beitragen.
Rolf Weber, 1. Vorsitzender

 

Ich bin dabei, weil …
… wir eine Alternative zu der konventionellen Energieerzeugung brauchen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist der Klimawandel von uns Menschen verursacht, darauf zu hoffen, dass die von uns produzierten Abgase doch keinen Einfluss auf unser Klima haben, erscheint mir naiv und unrealistisch. Auch Atomenergie stellt für mich keine Alternative dar, sie ist gefährlich und langfristig viel zu teuer. Ich will nicht länger auf das Handeln anderer warten, ich will mich engagieren, in der BürgerEnergieGenossenschaft!
Martin Bergmann, Kaufm. Vorstand

 

Aufsichsrat der Bürgerenergiegenossenschaft 58
Der Aufsichtsrat der BEG 58 v.l.n.r.: Dr. med. Johann-Christian Kingreen, Andre Fastenrath, Beate Petersen, Roland Kirsten und Uwe Slotowski

 

Ich bin dabei, weil …
… Klimawandel, Hunger und Kriege sind heute im wesentlichen von Menschen gemacht. Sie stellen das Überleben von Mensch und Natur in Frage.
Daher trage ich auch moralisch Verantwortung, in mir möglichen Rahmen dafür zu arbeiten, diese Geißeln der Menschheit zu bekämpfen.
Städte und Gemeinden sind weltweit ein sehr wichtiger Motor, um diese Entwicklung zum Überleben von Mensch und Natur voran zu treiben. Daher arbeite ich in einer regional bezogenen Gruppe.
Bei der BEG-58 arbeiten Menschen aus sehr verschiedenen Arbeitsbereichen zusammen. Dies bereichert mich auch persönlich. Alle fühlen sich zukünftigen Generationen verpflichtet, das verbindet uns.
Dr. med. Johann-Christian Kingreen, Aufsichtsratvorsitzender

 

Ich bin dabei, weil …
…ich Klimaschutz als Motor meiner Aktivitäten sehe.
Die Bürgerenergiegenossenschaft unterstütze ich gerne mit meinem Wissen.
Uwe Slotowski, Aufsichtsrat

 

Ich bin dabei, weil ..
…weil Klimaschutz wichtig ist!
Roland Kirsten, Aufsichtsrat

 

Ich bin dabei, weil …
… ich lieber starte als warte!
Auch in unserer Region möchte ich BürgerEnergiE aktiv unterstützen! Es ist ein gutes Gefühl, mit der BEG sinnstiftend Neues anzustoßen, das nicht Profitmaximierung will, sondern mehr Gemeinwohl und lebenswerte Zukunft für uns ALLE!
Beate Petersen, Aufsichtsrat

 

Das BEG-58 Gründungsteam
Das BEG-58 Gründungsteam v. l. n. r.: Ingrid Klatte, Martin Bergmann, Jörg Fischer, Andre Fastenrath, Rudolf Lüneborg, Dr. Christian Kingreeen, Rolf Weber, Helmuth Küffner, Ulrich Knorn, Joga Twickel, Gerhard Rudat. Foto: Ulrich Lünse

 

Aktive der BEG-58
Aktive der BEG-58