Aktuelles

Beate Petersen berichtet über die GWÖ Aktivitäten der BEG 58

Die BEG-58 verlinkt.

Neue Verknüpfungen und Social-Media-Aktivitäten.

Wie auf dem Workshop zur Genossenschaftsversammlung beschlossen wollen wir unseren Bekanntheitsgrad steigern und gerade junge Menschen ansprechen. Hier hat die BEG-58 jetzt neue Verknüpfungen geschaffen.

Das Netzwerk Energiewende JETZT  stellt die BEG-58 in Ihrem Newsletter als best-practice-Beispiel vor. Das Netzwerk Energiewende JETZT stellt das Erfahrungswissen von Energiegenossenschaften auf einer Praxisplattform zusammen. Hier werden interessante und innovative Projekte, vom Direktverbrauch über E-Mobilität bis zum Netzkauf vorgestellt. Im Beitrag über die BEG-58 geht es vorrangig um den zertifizierten Gemeinwohlbericht. Der Link im Artikel verweist aber auch auf die weiteren Aktivitäten der BEG-58 und ist sehr umfassend geschrieben.

Die Energieagentur  NRW stellt den Bau vieler Solaranlagen in den Mittelpunkt ihrer Berichterstattung zur BEG-58. Wir geben damit ein gutes Beispiel dass Photovoltaikanlagen auch weiterhin rentabel gebaut werden können.

Die SWB GmbH in Herten ist unser Solarteur für unsere erste Anlage auf dem Dach der Maria-Sibylla-Merian Gesamtschule in Bochum-Wattenscheid.
Die SWB hat die bisherige Kundenzeitung in einen papierlosen Blog verändert. Aktuell gibt es dort einen Beitrag und Link zur BEG-58.

Die GLS Bank hat ein Kundenporträt über die BEG-58 veröffentlicht. Wir arbeiten in Finanzierungs-Aufgaben mit der GLS Bank, sie ist unsere Hausbank. Die Medienwissenschaftlerin Marie-Christin Graener ist Werksstudentin der GLS (Online Kommunikation) und hat ein Interview mit Rolf Weber (BEG-58) für den Online-Auftritt der GLS geführt.
Sie schafft mit Ihrem Beitrag und ihrem eigenen Blog für Student*innen die Verknüpfung zu jungen Menschen und kann unsere Zukunftforientierung gut vermitteln.

 

Die Stärken der BEG-58 sind kleine, dafür viele Solaranlagen und die Zusammenarbeit mit örtlichen Energieversorgern und Dachgebern. Unser Ziel ist „Kooperation vor Konkurrenz“, gemeinsame Klimaschutz Förderung und das Gemeinwohl für alle. Neue Verknüpfungen und Social-Media-Aktivitäten. Die BEG-58 wirbt um neue, junge Mitglieder für Soziales Engagement, Gemeinwohl-Förderung und Klimaschutz.

BEG-58 Aktiventreff 2017 im Allerwelt-Haus in Hagen

BEG-58 Aktiventreff 2017

Auch dieses Jahr, am 2. September 2017, gab es wieder ein BEG-58 Aktiventreff im AllerWeltHaus in Hagen.

Das jährliche Treffen bietet immer eine gute Gelegenheit zum besseren Kennenlernen von BEG-58 aktiven Mitgliedern. In geselliger Runde, bei leckerem Essen und Trinken, tauschten sich die BEG-58 Mitglieder über ihre Aktivitäten aus. Das Treffen war in diesem Jahr sehr gut besucht.

Einige Mitglieder nutzten die Gelegenheit zu einem kleinen „late-night-shopping“ im Weltladen, der extra noch einmal geöffnet wurde.

Eine schnell wachsende Birke führte zur Verschattung unserer Solaranlage in Haßlinghausen. Es wurde gefällt und neu gepflanzt.

Anpassung an gewachsene Verhältnisse.

Die BEG-58 fällt einen Baum und pflanzt zwei Neue.

Die Solaranlage an der Grundschule Haßlinghausen wurde 2011 gebaut und in Betrieb genommen. Diese Anlage war die fünfte der BEG-58. Wie wir im Rahmen einer Begehung in 2016 und nach Kontrolle der Produktionszahlen 2016 erkennen mussten, hatten wir den Aufwuchs von Bäumen seinerzeit noch nicht so richtig im Blick. Die schnell wachsende Birke verschattete mittlerweile genau in der Mitte unser Modulfeld mit negativen Auswirkungen auf den Ertrag der Solaranlage.

Nach Antrag gemäß Baumschutzsatzung an die Stadt Sprockhövel durfte dieser Baum gefällt werden. Zum Ausgleich für den Eingriff muss nach Baumschutzsatzung ein gleichwertiger Baum neu gepflanzt werden. Das Fällen von Bäumen passt nicht zur Philosophie der BEG-58, daher haben wir uns entschlossen, zwei neue Bäume zu pflanzen. So wurden die hochwertigen Bäume (Feldahorn und Hainbuche) auf der Nordseite der Schule gepflanzt.

Die Maßnahme wurde von unserem Solaranlagepaten Michael Ebel aus Sprockhövel organisiert und betreut. Fabian Hanneforth, ebenfalls Mitglied der BEG-58 und Baumpfleger, hat die Fällung der Birke ausgeführt. Vielen Dank an Beide.