Dr. Christian Kingreen stellt Workshop-Ergebnisse auf der BEG-58-Generalversammlung-2017 vor

Werbung in eigener Sache

Die persönliche Empfehlung der BEG Mitglieder ist gefragt.

Als Vorprogramm zur Generalversammlung gab es einen Workshop zum Thema „Junges Handeln – BEG morgen“. Zwei Gruppen mit je ca. 10 Personen haben sich mit der Zukunftsorientierung der BEG auseinander gesetzt. Das erklärte Hauptziel der Diskussion war es, Ideen zu finden, wie wir die BEG in Zukunft präsentieren wollen um neue und vor allem jüngere Aktive und Mitglieder zu erhalten.

Als Zielgruppen wurden junge Familien, Service-Clubs und Schulen, auf denen wir Anlagen betreiben, ausgemacht. Dort könnte die Lehrerschaft angesprochen und Familientage genutzt werden. Neue Kooperationen mit Sparkassen, Wuppertal Institut, Ökostrom-Anbietern, E-Auto Verkäufer, Transition town Initiative und Kirchengemeinden wurden ebenso angeregt.

Nach Auswertung der Anregungen sollen keine eigenen Veranstaltungen mehr angeboten werden. Wir wollen die BEG aktiv auf externen Veranstaltungen, die mit uns in Verbindung stehen, vorstellen. Wir wollen dabei auf andere zugehen. Als sehr wichtig wurde bei der Diskussion festgestellt ist es „zu reden, auch wenn es unbequem ist.“

Besonders angesprochen werden sollen Junge Menschen und Junge Familien, andererseits sollte die Möglichkeit der schnöden Geldanlage auch erwähnt werden. Die BEG Anteile kann man auch verschenken zu Geburtstag, Taufe, Konfirmation, Kommunion, Hochzeit, Schulanfang, Jubiläum oder einfach nur so… Ein wunderbar sinnvolles Geschenk, regional, zukunftsorientiert und mit einer Dividende von zuletzt ca. 2,4%.

Alle BEG Mitglieder sind hiermit aufgerufen sich zu beteiligen, denn die persönliche Empfehlung ist immer noch die beste Werbung. Aktionstage in Schulen, Vereinen, Familiefeste, Gemeindetreffen was immer Euch/Ihnen einfällt, macht Werbung für die BEG. Dann arbeiten wir gemeinsam an einer positiven Zukunft.

Als Unterstützung ist eine Aktiv-Box mit RollUp Banner, BEG Info in Kürze, Flyer usw. geplant, die für solche Aktionen mitgenommen werden kann. Wer diese Initiative unterstützen möchte, meldet sich bitte bei Rolf Weber, rolf.weber@beg-58.de oder 02335 52 79