Eine schnell wachsende Birke führte zur Verschattung unserer Solaranlage in Haßlinghausen. Es wurde gefällt und neu gepflanzt.

Anpassung an gewachsene Verhältnisse.

Die BEG fällt einen Baum und pflanzt zwei Neue.

Die Solaranlage an der Grundschule Haßlinghausen wurde 2011 gebaut und in Betrieb genommen. Diese Anlage war die fünfte der BEG. Wie wir im Rahmen einer Begehung in 2016 und nach Kontrolle der Produktionszahlen 2016 erkennen mussten, hatten wir den Aufwuchs von Bäumen seinerzeit noch nicht so richtig im Blick. Die schnell wachsende Birke verschattete mittlerweile genau in der Mitte unser Modulfeld mit negativen Auswirkungen auf den Ertrag der Solaranlage.

Nach Antrag gemäß Baumschutzsatzung an die Stadt Sprockhövel durfte dieser Baum gefällt werden. Zum Ausgleich für den Eingriff muss nach Baumschutzsatzung ein gleichwertiger Baum neu gepflanzt werden. Das Fällen von Bäumen passt nicht zur Philosophie der BEG, daher haben wir uns entschlossen, zwei neue Bäume zu pflanzen. So wurden die hochwertigen Bäume (Feldahorn und Hainbuche) auf der Nordseite der Schule gepflanzt.

Die Maßnahme wurde von unserem Solaranlagepaten Michael Ebel aus Sprockhövel organisiert und betreut. Fabian Hanneforth, ebenfalls Mitglied der BEG und Baumpfleger, hat die Fällung der Birke ausgeführt. Vielen Dank an Beide.